Historischer Verein Wolfratshausen e.V.
Kolpingplatz 1 • 82515 Wolfratshausen • Tel.: 08171–34 59 05
E-Mail: info@histvereinwor.de
Bankverbindung: IBAN DE68 7005 4306 0000 5307 25, BIC BYLADEM1WOR



Trenner

2017 – GEDENKEN AN DIE BÜCHERVERBRENNUNG – 1933



Trenner

9.9.17 – Schlösser, Villen und Dampfschiffe – Fotos von Dr. Kaija Voss

zurück zum Programm 2017

Landwirtschaft und Fischfang prägten jahrhundertelang das Ostufer des Starnberger Sees. Ende des 19. Jahrhunderts entdeckten immer mehr Stadtmenschen die Landschaft entlang dem See, und nun gesellten sich zahlreiche Villen zu den bestehenden Schlössern in Berg und Ammerland.
Mit der MS Bayern genossen wir eine historische Schifffahrt auf dem Starnberger See: in langsamer Fahrt von Berg aus mit Blick auf die Ufer.

9.9.17, HVW, Starnberger See, Ms Bayern

Die MS Bayern, der älteste Dampfer in Betrieb (historische Fahrten) auf dem Starnberger See

Ursula Scriba, Vorsitzende des Ostuferschutzverbands, und unser stellv. Vorsitzender Bernhard Reisner machten uns mit den Bauwerken und ihren Besitzern näher bekannt. Dazu gab es Musik von Heini Zapf und bei Einbruch der Dunkelheit einen Vortrag mit historischen Aufnahmen vom Ostufer und der Geschichte der Königlich Bayerischen Dampfschifffahrt auf dem See.

 
HVW, 9.9.17, Starnberger See, Reisner, Scriba

Bernhard Reisner, stellvertr. Vorsitzender des HVW,
und Ursula Scriba, Vorsitzende des Ostuferchutzverbands

 
9.9.17, HVW, Starnberger See

Heini Zapf und seine Musikanten spielten auf.

 
HVW, 9.9.17, Starnberger See

Start in Berg bei Regen – an Bord der MS Bayern war es dann um so gemütlicher – zurück in Berg bei Dunkelheit

HVW, 9.9.17, Starnberger See

Auch Dr. Sybille Krafft, die HVW-Vorsitzende, begrüßte die Gäste am Steg – parallel zu den Ausführungen von Ursula Scriba und Bernhard Reisner zeigte dessen Sohn, Kajetan, alte Aufnahmen der diversen Sehenswürdigkeiten – einige Wetterunempfindliche genossen die Sehenswürdigkeiten zumindest zeitweise an der frischen Luft.

 
HVW, 9.9.17, Starnberger See, Votivkapelle

Die Votivkapelle in Berg zum Gedenken an König Ludwig II.

 
HVW, 9.9.17, Starnberger See

Die Anlegestelle in Ammerland

 
HVW, 9.9.17, Starnberger See, Max-Villa

Die Max-Villa in Ammerland, seit Jahren ein Sorgenkind des Denkmalschutzes am Starnberger See

 
HVW, 9.9.17, Starnberger See, Pocci-Schloss

Kontrastprogramm: das vorbildlich renovierte Pocci-Schloss in Ammerland – Dem Verfall entrissen (SZ vom 8.2.16)

 

 

PRESSE
10.9.17 – sueddeutsche.de/Wolfratshausen/Benjamin Engel
Nah am Wasser gebaut
Auf einer Schifffahrt zeigt der Historische Verein prunkvolle Schlösser und herrschaftliche Villen an den Ufern des Starnberger Sees. Bernhard Reisner und Ursula Scriba erzählen die Geschichte der Häuser und so manche kuriose Anekdoten.

 

zurück

 

Trenner