Historischer Verein Wolfratshausen e.V.
Littig-Villa, Beuerberger Str. 1 • 82515 Wolfratshausen • Tel.: 08171–34 59 05
E-Mail: info@histvereinwor.de
Bankverbindung: IBAN DE68 7005 4306 0000 5307 25, BIC BYLADEM1WOR



Trenner

Home

Ausstellung: KINDERWELTEN IN FÖHRENWALD UND WALDRAM

HVW, Ausstellung "Kinderwelten in Föhrenwald und Waldram"

Wie es war, in den 1950er und 1960er Jahren als Kind von Displaced Persons oder von Heimatvertriebenen im Isartal aufzuwachsen, zeigt eine zweiteilige Fotodokumentation. Dabei werden erstaunliche Parallelen, aber auch signifikante Unterschiede in den beiden Kinderwelten deutlich.

Dauer der Ausstellung: 2.–25. April 2017
Ort: Fachberatung Heimatpflege, Maierhof des Klosters Benediktbeuern
Öffnungszeiten: So 11–16 Uhr, Di und Sa 13–16 Uhr

Eine Ausstellung des Vereins “Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald e.V.“, des Historischen Vereins Wolfratshausen e.V. und der Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern

PRESSE
19.4.17 – dasgelbeblatt.de – cw
Eine Siedlung für Vertriebene
Ausstellung über das Lager Föhrenwald im Maierhof des Klosters Benediktbeuern
1.4.17 – sueddeutsche.de/Wolfratshausen – Benjamin Engel
Ausstellung: Die Kinder von Föhrenwald
Erst kamen Holocaust-Überlebende, dann Vertriebene: Eine Schau zeigt die wechselvolle Geschichte des heutigen Waldram.

Trenner

So, 7. Mai, 15 Uhr (Eröffnung)
KINDERWELTEN IN FÖHRENWALD UND WALDRAM
Fotoausstellung zu 60 Jahre Waldram – von Kirsten Jörgensen †, Dr. Sybille Krafft und Simone Steuer
Ort: BADEHAUS, Kolpingplatz 1, Wolfratshausen/Waldram
Eintritt frei

HVW, Programm 2017, 7.5.17, Kinderwelten in Föhrenwald und Waldram

Ausschnitt aus dem Flyer “Die Kinder vom Lager Föhrenwald” zur Wanderausstellung
des Vereins “Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald

Mitte der 50er Jahre wurde das Areal des jüdischen DP-Lagers Föhrenwald vom Katholischen Siedlungswerk gekauft, um meist katholischen, kinderreichen Heimatvertriebenen eine neue Heimat zu bieten. Aus Föhrenwald wurde Waldram, alle Straßen bekamen neue Namen. Wie es war, in den 50er und 60er Jahren als Kind von Displaced Persons oder Heimatvertriebenen im Isartal aufzuwachsen, zeigt eine zweiteilige Ausstellung im Hof des künftigen Erinnerungsortes BADEHAUS.

Veranstaltung in Kooperation mit “Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald” und der Fachberatung Heimatpflege im Bezirk Oberbayern

Trenner

HVW/BfB, Bücherverbrennung, Erinnerung, 10.5.17

Trenner

VORTRÄGE UND FÜHRUNGEN 2017
STREIFLICHTER AUS DER GESCHICHTE
HVW, Programm 2017
Datum Veranstaltung
Fr, 20.1.17, 20 Uhr FRISCH EIGSCHENKT!
Historische Revue zur Wolfratshauser Biergeschichte mit Kabarett, Filmen, Fotos, Zeitzeugen, Kurzvorträgen, Lesungen und Musik
Mo, 3.4.17, 19 Uhr BAUDENKMALE IM LANDKREIS
Vortrag mit Bildbeispielen – von Dr. Kaija Voss, Architekturhistorikerin
So, 7.5.17, 15 Uhr KINDERWELTEN IN FÖHRENWALD UND WALDRAM
Fotoausstellung zu 60 Jahre Waldram – von Kirsten Jörgensen†, Dr. Sybille Krafft und Simone Steuer
Mi, 10.5.17, 19 Uhr GEDENKEN AN DIE BÜCHERVERBRENNUNG
Prominente Gäste lesen aus verfemten Werken; Schülerinnen und Schüler stellen sie vor
Sa, 9.9.17, 17 Uhr SCHLÖSSER, VILLEN UND DAMPFSCHIFFE
Historische Schifffahrt auf dem Starnberger See mit Ursula Scriba und Bernhard Reisner
Sa, 11.11.17, 14 Uhr PENZBERG UND SEIN BLAUER REITER
Führung durch das neugestaltete Museum

 

Trenner

BfürB, Mitglied werden!

BÜRGER FÜRS BADEHAUS WALDRAM-FÖHRENWALD e.V.

Liebe Freunde des BADEHAUSES,
als Dank für Ihre Unterstützung unseres Erinnerungsprojekts möchten wir Ihnen die neue 32-seitige Broschüre zu unserer Veranstaltung vom 28.10.2015, “Tag der Erinnerung – 70 Jahre DP-Lager Föhrenwald”, überreichen.

Auch wollen wir Sie über den aktuellen Stand der Dinge im BADEHAUS informieren – Planung, Bautätigkeit, Arbeitsbilanz: Seit Mai 2015, als wir endlich Besitzer des BADEHAUSES wurden, haben sich Vorstand, Bau- und Dokumentationsgruppe mehrmals im Monat getroffen. Das Ausmaß der geleisteten Arbeit lässt sich durch die 2.800 protokollierten ehrenamtlichen Stunden erahnen, die allein seit 2015 durch diese Vereinsmitglieder erbracht wurden. Das entspricht der Jahres-Arbeitsleistung von zwei Vollzeitbeschäftigten!

Doch der Aufwand hat sich gelohnt: Wir haben jetzt nicht nur mehr als 300 (!) Mitglieder gewonnen; inzwischen ist es uns zudem gelungen, die Grundfinanzierung des Projekts abzusichern. Dennoch sind wir weiterhin auf Ihre Hilfe angewiesen, weil das Bauen im Bestand immer finanzielle Risiken birgt. Schließlich wollen wir keinesfalls mit Kreditschulden aus der Bau- und Einrichtungsphase (2016–17) gehen und wir müssen den laufenden Betrieb auch nachhaltig absichern. Je mehr Mittel wir zur Verfügung haben, desto besser kann unser Erinnerungsort ausgestattet werden! Weitere Einzelheiten lesen Sie hier.

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin!

Mit besten Grüßen

Dr. Sybille Krafft, Vorsitzende
Wolfgang Saal, stellv. Vorsitzender

  BfürB, Dokumentation "70 Jahre DP-Lager Föhrenwald"
 

HVW, Seitenende