Historischer Verein Wolfratshausen e.V.
Kolpingplatz 1 • 82515 Wolfratshausen • Tel.: 08171–34 59 05
E-Mail: info@histvereinwor.de
Bankverbindung: IBAN DE68 7005 4306 0000 5307 25, BIC BYLADEM1WOR



Trenner

2017 – GEDENKEN AN DIE BÜCHERVERBRENNUNG – 1933



Trenner

13.9.2015 – Handwerk in Wolfratshausen – Fotos

zurück zu den Highlights 2015

Sa, 13. September 2015, 15 Uhr
HANDWERK IN WOLFRATSHAUSEN
Rundgang mit Vorführungen am Tag des offenen Denkmals

HVW, Programm 2015, 13.9.15, Handwerk   Im Alltag läuft man an ihnen vorbei, ohne zu ahnen, welche Geschichten sich hinter ihrem Eingang verbergen: Historische Handwerksbetriebe öffnen uns auf diesem Rundgang ihre Türen.

Wir besuchten u.a. die ehemalige Seilerei Kratzmeier, den Humplbräu, die Polsterei Hierl und die ehemalige Cembalowerkstatt Wittmayer.

In historischen Räumen bekamen wir alte Handwerkstechniken und Werkzeuge zu sehen. In Erzählungen von vergangenen Zeiten wurden das alte Wolfratshausen und die Tradition des jeweiligen Handwerksbetriebs vor unseren Augen lebendig.

 

Trenner

FOTOS VON JUSTINE BITTNER

HVW, 13.9.15, Handwerk, Treffpunkt Marienplatz

Die Führung zu acht ausgesuchten Wolfratshauser Handwerkerbetrieben begann am Marienplatz.

 
HVW, 13.9.15, Handwerk, Polsterei Hierl

Peter Hierl, Inhaber der Polsterei am Untermarkt, führte
die Besucher in die Geheimnisse seiner Arbeit ein.

 
HVW, 13.9.15, Handwerker, Schmiede Ettenhuber

Paul Brauner erzählte ausführlich über die lange Geschichte der Ettenhuber-Schmiede am Untermarkt.

HVW, 13.9.15, Handwerk, Happ'sche Apotheke

Dr. Gerhard Hämmerling referierte über die lange Geschichte der Happ’schen Apotheke im Untermarkt,
die leider 2009 geschlossen werden musste. Interessante Einzelheiten lesen Sie auch hier.


 
HVW, 13.9.15, Handwerk, Reiner, Kotz

Am Beispiel des alteingesessenen Friseursalons Kotz am Marienplatz vis-à-vis der Pfarrkirche St. Michael
sprach Bernhard Reisner über den Stellenwert des früheren Berufsbilds Bader und Zahnzieher.

HVW, 13.9.15, Handwerk, Humplbräu

Otmar Fagner, in vierter Generation Wirt des Humplbräu, zeigte den früher fürs Brauereigewerbe überlebenswichtigen fünf Grad kalten Eiskeller.

HVW, 13.9.15, Handwerk, Krafft, AZF

Dr. Sybille Krafft erinnerte an das vom HVW in 2010 veröffentlichte Buch “Amboss, Zwirn und Flößerhack – Handwerk im Isar- und Loisachtal”, das direkt beim Verein bestellt oder beim lokalen Buchhandel erworben werden kann.
Es hat 228 Seiten, viele Illustrationen und kostet 24,90 €.
Leseproben: Der Fischer, Seiten 48–49 und 50–51 und Der Schneider, Seiten 176–177 und 182–183

HVW, 13.9.15, Handwerk, Seilerei Kratmeir, Druckerei Schwankl

Ursula Hämmerling erzählte von der Seilerei von Alois Kratzmeir am Obermarkt 13;
danach erinnerte sich Wolfgang Schäl gern an Einzelheiten der früheren Arbeitsweisen im Druckereigewerbe,
etwa am Beispiel der ehemaligen Druckerei Schwankl am sog. Schwankl-Eck.

HVW, 13.9.15, Handwerk, Cembalo-Werkstatt Wittmayer

Zuletzt ging’s in die Werkstatt von Susanne Wittmayer, Tochter des renommierten Cembalo-Bauers Kurt Wittmayer (1917–97), die heute Musikinstrumente, u.a. für das Deutsche Museum in München, restauriert.

HVW, 13.9.15, Handwerk, Franke, Krafft, v. Hofacker, Rauh


li.: Peter Bermann-Franke, Leiter des Stadtarchivs Wolfratshausen, im Gespräch mit Dr. Sybille Krafft
re.: Alfred von Hofacker, Zeitzeuge, und Karlheinz Rauh vom Verein Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald machen eine Kaffeepause.

HVW, 13.9.15, Handwerk, Gruppenfoto mit Blumenstrauß

Gruppenfoto mit Blumenstrauß – Robert Schulz, Anja Brandstäter, Susanne Wittmayer, Annekatrin Schulz,
Sybille Ulbrich (“Die Werkstatt”, Humplgasse), Dr. Sybille Krafft, Rainer v. Savigny und Fabian Schulz

Seitenende