Historischer Verein Wolfratshausen e.V.
Littig-Villa, Beuerberger Str. 1 • 82515 Wolfratshausen • Tel.: 08171–34 59 05
E-Mail: info@histvereinwor.de
Bankverbindung: IBAN DE68 7005 4306 0000 5307 25, BIC BYLADEM1WOR



Trenner

Pressestimmen 2014 – Archiv

zurück zu Presse-Archiv

  • 25.12.14 – merkur-online
    Ein “Drohbrief” an den Monaco Franze
    Für die BR-Reihe „Unter unserem Himmel“ hat die Autorin und Filmemacherin Dr. Sybille Krafft die große alte Garde der bayerischen Volksschauspieler portraitiert.
  • 17.12.14 – merkur-online – Roswitha Diemer
    “Den Herrgott hab ich oft gebraucht”
    “Jüdisches Landheim Wolfratshausen im Isartal bei München, 570 Meter über dem Meer. Sonniges, staub- und nebelfreies, alpines Klima. Besonders günstige Erfolge im Herbst und Winter. Auf Wunsch Unterricht in allen Fächern der Volks- und Mittelschulen. Tagessatz Mark 4,- Prospekte kostenfrei”, lautet 1926 eine Annonce in der Bayerischen Israelitischen Gemeindezeitung, die für das Wolfratshauser Kindererholungsheim wirbt. Der Beitrag “Eine Insel des Friedens in einem Meer von Hass” über das Erholungsheim für jüdische Kinder in Wolfratshausen ist nur einer von vielen Aspekten, die das Buch “Ärzte, Hexen, Handaufleger” des Historischen Vereins Wolfratshausen aufgreift.
  • 6.12.14 – Das Gelbe Blatt – ph
    Christkindl-Anschießen & Co.
    Badehaus-Verein beschäftigt sich mit Weihnachtsbräuchen
  • 3.12.14 – merkur-online – Monika Herold
    “Jeder feiert seine eigene Weihnacht”
    Knöpfelsingen, Christkindlanschießen und Perchtenlauf: Heute für viele Fremdwörter, früher und mancherorts auch jetzt noch gepflegte Weihnachtsbräuche. Eine eindrucksvolle Darstellung dieser überlieferten Traditionen zeigten der Historische und der Verein Bürger fürs Badehaus unter dem Titel „Von Martini bis Dreikönig“ in Waldram.
  • 20.11.14 – Isarkurier
    Historischer Verein Wolfratshausen: Revue “Ärzte, Hexen und Handaufleger”
    Ein regionaler Ärztekongress könnte nicht erfolgreicher sein, denn so viele versammelte Doktoren hat man hier noch nicht auf einmal erleben können.
  • 19.11.14 – Das Gelbe Blatt – ph
    “Ächte Ärzte, falsche Schwestern”
    Historische Revue in der Loisachhalle begeistert Publikum.
  • 18.11.14 – ILB – Frederik Lang
    Nachruf: Trauer um Kirsten Jörgensen
  • 16.11.14 – oberland.de – Peter Herrmann
    Viel Applaus für “Ärzte, Hexen, Handaufleger”
    Erst wenige Stunden vor Beginn der Historischen Revue konnte das vom Historischen Verein Wolfratshausen herausgegebene Buch “Ärzte, Hexen, Handaufleger. Medizingeschichte im Isar- und Loisachtal” aus der Druckerei abgeholt werden. Was die Leser erwartet, zeigte das dreistündige Showprogramm in der Loisachhalle mit musikalischen Einlagen des Kinderchors, der “Ächten Ärzte”, der Waldramer Sängerinnen und der “Falschen Schwestern”.
  • 16.11.14 – merkur-online – Clara Wildenrath
    Pfauenkost und Spatzenhirn
    Die Medizingeschichte des Altlandkreises brachte der Historische Verein Wolfratshausen in einer bunten Revue auf die Bühne der Loisachhalle.
  • 16.11.14 – SZ Bad Tölz-Wolfratshausen – Matthias Köpf
    Diagnose: sehr amüsant
    Mit einer großen Revue in der Loisachhalle präsentiert der Historische Verein Wolfratshausen sein neues Buch über Medizingeschichte im Isar- und Loisachtal. Auch Ärzte stehen auf der Bühne.
  • 12.11.14 – Das Gelbe Blatt – ph
    Medizingeschichte mit Show
    Historische Revue in der Loisachhalle zieht alle Register
  • 9.11.14 – oberland.de – Peter Herrmann
    Medizingeschichte mit Showelementen
    In der kommenden Woche erscheint das vom Historischen Verein Wolfratshausen herausgegebene Buch “Ärzte, Hexen, Handaufleger. Medizingeschichte im Isar- und Loisachtal”. Die Beiträge der zwölf Autoren werden am 14. November ab 19.30 Uhr im Rahmen einer historischen Revue in der Loisachhalle erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Und nicht nur das: Neben szenischen Lesungen werden auch Zeitzeugen zu Wort kommen und musikalische Beiträge zu hören sein. Dabei scheuen die Veranstalter weder Mühen noch Kosten. Denn der technische und personelle Aufwand ist hoch.
  • 9.11.14 – merkur-online
    Echte Ärzte, falsche Schwestern
    Bei der Historischen Revue zur Medizingeschichte im Isar-Loisachtal stehen 60 ehrenamtlich Mitwirkende auf der Bühne.
  • 8.11.14 – SZ Bad Tölz-Wolfratshausen – Matthias Köpf
    Unbedingt schützenswert
    Das einstige Seifensieder-Haus hat einen besonderen Giebel
  • 7.11.14 – SZ Bad Tölz-Wolfratshausen – Matthias Köpf
    Von Ärzten und Hexen
    Der Historische Verein bringt ein Buch zur “Medizingeschichte im Isar- und Loisachtal” heraus und stellt es mit einer groß angelegten Revue in der Loisachhalle vor
  • 27.9.14 – Das Gelbe Blatt – ph
    Pestbakterien, Hexen und Nudisten
    Historischer Verein Wolfratshausen präsentiert neuen Bildband
  • 18.9.14 – Isar-Kurier
    “Ärzte, Hexen, Handaufleger – Medizingeschichte im Isar- und Loisachtal”
    Historischer Verein kündigt neues Buch und neue Revue an
  • 13.9.14 – merkur-online – Dieter Klug
    Historischer Verein legt neues Buch vor
    Die Autoren scharen sich um Dr. Sybille Krafft, Chefin des Historischen Vereins, und um den dicken Stapel großformatiger Druckfahnen mit vielen bunten Abbildungen. Nach zwei Jahren harter Arbeit – “alles ehrenamtlich und ohne jedes Honorar”, wie Krafft betont – ist das 248 Seiten starke Buch mit dem Titel “Ärzte, Hexen, Handaufleger. Medizingeschichte im Isar- und Loisachtal” so gut wie fertig. 35 Beiträge in fünf Hauptkapiteln werden den Lesern spannende Unterhaltung und Information zugleich bieten.
  • 13.9.14 – SZ Bad Tölz-Wolfratshausen – Petra Schneider
    Historischer Verein stellt neues Buch vor
    “Ärzte, Hexen, Handaufleger. Medizingeschichte im Isar- und Loisachtal” lautet der Titel der Publikation, die im November erscheint. Präsentiert wird sie im großen Stil in der Loisachhalle.
  • 8.7.14 – SZ Bad Tölz-Wolfratshausen – Benjamin Engel
    Gemeinsame Geschichte
    Penzberg tritt als erste Kommune dem Badehaus-Verein bei
  • 4.6.14 – SZ Bad Tölz-Wolfratshausen – CJK
    Stadtarchiv im Alten Krankenhaus
    Historischer Verein will Stadt bei Standortsuche behilflich sein
  • 4.6.14 – Das Gelbe Blatt Bad Tölz-Wolfratshausen – rf
    Für den Ort der Begegnung
    Gedenkveranstaltung: 4.700 Erlös für das “Badehaus”-Projekt in Waldram
  • 3.6.14 – merkur-online Bad Tölz-Wolfratshausen – Nina Daebel
    Stadt und Mitglieder wollen einen Neuanfang
    Bürgermeister Klaus Heilinglechner lobte in der Jahresversammlung des Historischen Vereins dessen Arbeit. Der Vize-Vorsitzende des Vereins, Bernhard Reisner, stellte in der Versammlung auch ein neues Projekt vor.
  • 14.5.14 – Das Gelbe Blatt Bad Tölz-Wolfratshausen – ph
    Wider das Vergessen
    81 Jahre Bücherverbrennung: Autorenlesung im Hinterhalt
  • 14.5.14 – Das Gelbe Blatt Bad Tölz-Wolfratshausen – Peter Herrmann
    “Hier ist Mut komprimiert”
    Überwältigende Resonanz auf Bücherverbrennung-Gedenklesung im Geltinger Hinterhalt
  • 12.5.14 – oberland.de – Peter Herrmann
    Benefizabend zum Gedenken an die Bücherverbrennung
    Am 10. Mai 1933 wurden in 22 deutschen Universitätsstädten die Werke jüdischer, marxistischer und pazifistischer Schriftsteller in der Öffentlichkeit verbrannt. Fast auf den Tag genau 81 Jahre später trugen in der Geltinger Kulturbühne Hinterhalt Schauspieler und Künstler Texte aus den Werken verfemter AutorInnen vor. Die Benefizveranstaltung stand unter der Schirmherrschaft von Max Mannheimer und Josef Niedermaier, Landrat im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.
  • 12.5.14 – SZ Bad Tölz-Wolfratshausen – Felicitas Amler
    Kommentar: Geretsried schwänzt
  • 12.5.14 – merkur-online – tal
    Autorenlesung zu 81 Jahren Bücherverbrennung
    Zum zweiten Mal veranstaltete der Verein Bürger fürs Badehaus mit dem Kulturverein Isar-Loisach eine Autorenlesung. Anlass war die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten.
  • 30.4.14 – Das Gelbe Blatt Bad Tölz-Wolfratshausen – tka
    Als Bücher brannten
    81 Jahre Bücherverbrennung: Benefiz-Lesung
  • 29.4.14 – merkur-online – Roswitha Diemer
    Von Nazis Verfemtes im Fünf-Minuten-Takt
    Zum Gedenken an die Bücherverbrennung vor 81 Jahren durch die Nationalsozialisten wird am Freitag, 9. Mai, im Geltinger Hinterhalt eine besondere Veranstaltung stattfinden: Im Fünf-Minuten-Takt lesen Prominente aus Werken einst “verfemter” Autoren.
  • 29.4.14 &#8211 SZ Bad Tölz-Wolfratshausen – IHR
    Gedenken an verfemte Autoren
    Benefizabend in Gelting erinnert an Bücherverbrennung der Nazis
  • 16.2.14 &#8211 merkur-online – Alessandro Capasso
    Geschichte zum Anfassen
    Zeitzeugenprojekt: Geretsrieder Gymnasiasten präsentieren einen Kurzfilm über das Leben im ehemaligen DP-Lager Föhrenwald.
  • 15./16.2.14 &#8211 Münchner Merkur – Kathrin Hildebrand
    Sehnsucht nach Normalität
    Eine Fotoschau im Jüdischen Zentrum erinnert an die “Kinderjahre im DP-Lager Föhrenwald”
  • 10.2.14 – merkur-online – njd
    Nur wenige Vereine mieten die Loisachhalle
    Nur wenige Vereine wagen das Risiko und mieten die Loisachhalle für eine Veranstaltung. Sie haben Angst, auf den Kosten sitzen zu bleiben. Wer wissen will, was die Miete der Loisachhalle oder des Foyers kostet, muss Flößerei-Wirt Dominik Tabak fragen.
  • 8.2.14 – ILB – cce
    Bürgermeister bestätigt Idee eines Ärztehauses
  • 7.2.14 – merkur-online – Frederik Lang
    Pamukkale-Boss will Denkmal sanieren
    Ins Tauziehen um das alte Krankenhaus an der Sauerlacher Straße in Wolfratshausen kommt neuer Schwung. Ramazan Ünsal, Chef des Kebap-Hauses Pamukkale, will Gebäude und Grund in Erbpacht übernehmen und denkmalgerecht sanieren. “Ich möchte das nicht für mich tun”, sagt er. “Sondern für die Stadt Wolfratshausen.”
  • 6.2.14 – Das Gelbe Blatt online – Ralf Fastner
    “Pamukkale”-Besitzer Ramazan Ünsal will das Alte Krankhaus sanieren
    Auf eigene Kosten
    In Sachen Altes Krankenhaus in Wolfratshausen kommt wieder Bewegung ins Spiel. Ramazan Ünsal, Besitzer des Dönerlokals “Pamukkale” am Bahnhof, will das denkmalgeschütze Haus auf eigene Kosten sanieren – das bestätigte er gegenüber dem Gelben Blatt.
  • 6.2.14 – sz-online – Matthias Köpf
    Rettung für das alte Krankenhaus
    Dank eines neuen Bebauungsplans ist die Abrissgefahr für das historische Gebäude endgültig abgewendet. Das markante Dirrigl-Haus allerdings wird einem Wohn- und Geschäftskomplex weichen.
  • 5.2.14 – Das Gelbe Blatt – Peter Herrmann
    Archäologie, Zeitgeschichte und Brauchtum
    Historischer Verein Wolfratshausen präsentiert sein Jahresprogramm 2014
  • 3.2.14 – ILB – Carl-Christian Eick
    Fleischer: “Abriss derzeit kein Thema”
    Alte Krankenhaus: Änderung des Bebauungsplanes auf der Tagesordnung
  • 27.1.14 – sz-online Bad Tölz-Wolfratshausen – Benjamin Engel
    Wo Handaufleger und Hexen wirkten
    Der Historische Verein Wolfratshausen bereitet sein neues Buch zur Medizingeschichte im Isar- und Loisachtal vor.

Trenner

zurück zu Presse-Archiv

Trenner

SZ = Süddeutsche Zeitung/Wolfratshausen, ILB = Isar-Loisachbote, TK = Tölzer Kurier, IK = Isar-Kurier, GB = Das Gelbe Blatt – Abschrift bzw. Verlinkung mit frdl. Genehmigung der Verlage

* Aus rechtlichen Gründen dürfen wir die SZ-Artikel bis auf wenige Ausnahmen hier nicht schriftlich wiedergeben. Sie können jedoch, nach telefonischer Voranmeldung, gern in unserer Geschäftsstelle eingesehen werden.

Trenner