≡ Menu

Pressestimmen 2012 – Archiv

zurück zu Presse-Archiv

Die Berichterstattung über unsere Aktivitäten wird in unserer Geschäftsstelle archiviert und kann dort gern eingesehen werden. Bitte vereinbaren Sie ein Termin telefonisch unter 08171 – 34 59 05 oder mailen Sie uns: info@histvereinwor.de.

  • SZ online – 23.10.12 – Felicitas Amler
    “Hier war etwas” – Zeitzeugengespräch
    Der Auschwitz-Überlebende Max Mannheimer erklärt Schülern, warum das Badehaus in Waldram-Föhrenwald eine Gedenk- und Begegnungsstätte werden sollte.
  • merkur-online – 6.8.12 – njd
    Ausstellung lockt an die 1000 Besucher
    Drei Wochen lang war die Ausstellung „Wir lebten in einer Oase des Friedens“ im Geretsrieder Kunstbunker zu sehen. An die 1000 Besucher nutzten die Gelegenheit, sich über die jüdische Mädchenschule in Wolfratshausen zu informieren.
  • GB – 4.8.12 – rf
    Symbolische Schützenhilfe
    130 Bürger “demonstrieren” für Badehausprojekt am Kolpingplatz.
  • merkur-online – 1.8.12 – fla
    Kolpingplatz: Schlagkräftig Richtung Förderverein
    Der Förderverein für die Einrichtung einer Dokumentationsstätte am Waldramer Kolpingplatz soll noch in diesem Jahr gegründet werden. Bis es so weit ist, gibt es viel zu tun.
  • SZ* – 1.8.12 – Matthias Köpf
    Offen für alle – auch für die Stadt
    Historischer Verein Wolfratshausen und Siedlungsgemeinschaft unternehmen ersten Schritt zur Gründung eines Trägervereins für eine Dokumentationsstätte in Waldram. Denkbar ist für sie auch eine Mitgliedschaft der Kommune.
  • merkur-online – 31.7.12 – red
    Kolpingplatz: Rückendeckung mit Schaufel und Spitzhacke
    Rund 130 Bürger sind am Samstag dem Aufruf des Historischen Vereins und der Siedlergemeinschaft Waldram gefolgt. Sie haben ihre Unterstützung für das Badehausprojekt am Kolpingplatz demonstriert.
  • merkur-online – 31.7.12 – nie
    Neue Idee für den Kolpingplatz
    Von der Idee, dass die Städtische Wohnungsbaugesellschaft die Häuser am Waldramer Kolpingplatz kauft, hält Manfred Fleischer nichts. Das sagte der CSU-Chef beim Stammtisch seiner Partei am Sonntag.
  • SZ – 30.7.12 – Matthias Köpf
    Gedächtnis ohne Stadt
    Heute soll ein Förderverein für einen Gedenkort in Waldram entstehen. Das Rathaus hält sich heraus, zur Zufriedenheit er CSU.
  • merkur-online – 28.7.12 – njd
    Kolpingplatz: Badehaus-Allianz will auf Nummer sicher gehen
    Siedler und Historischer Verein wollen sich die versprochenen städtischen Zuschüsse für Sanierung und Umbau des ehemaligen jüdischen Badehauses am Kolpingplatz sichern.
  • SZ – 27.7.12 – Petra Schneider
    SPD will Archiv kippen
    Die Sozialdemokraten glauben, dass der Beschluss des Stadtrats über einen Neubau nicht die Mehrheit der Wolfratshauser widerspiegele. Sie plädieren für ein Bürgerbegehren, wollen es aber nicht selber initiieren.
  • merkur-online – 19.7.12 – njd
    Wo Worte verstummen . . .
    Sein Leben lang wollte der Maler Karl Maldek das Unrecht in der Welt nicht nur kommentieren, er wollte wachrütteln. Seine Bilder tun dies noch heute – acht Jahre nach seinem Tod.
  • merkur-online – 18.7.12 – njd
    Das digitale Badehaus
    Waldram – Solange keine verlässliche Daten über den Ist-Zustand des ehemaligen jüdischen Badehauses vorliegen, passiert gar nichts. Studenten der TU München arbeiten daran.
  • ILB – 16.7.12 – Nina Daebel
    Knobloch: “Ich bin tief beeindruckt”
    Mit einem würdigen und wunderbaren Festakt wurde am Samstag die Ausstellung “Wir lebten in einer Oase des Friedens” im Kunstbunker eröffnet. Rund 300 Gäste empfingen die Schirmherrin Charlotte Knobloch mit Applaus.
  • SZ – 16.7.12 – Stephanie Schwaderer
    Knobloch fordert “kluge Erinnerungskultur”
    Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern unterstützt die Idee eines Gedenkorts Waldram. Landrat Niedermaier und die Geretsrieder Bürgermeisterin Irmer sagen dem Historischen Verein ihre Unterstützung zu.
  • merkur-online – 15.7.12 – njd
    “Rufen Sie mich, wenn Sie mich brauchen”
    Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde in München und Oberbayern hat dem Historischen Verein Wolfratshausen ihre Unterstützung zugesagt. Der Verein will eine Dokumentationsstätte aufbauen.
  • SZ – 14./15.7.12 – FAM
    Knobloch unterstützt Waldramer Initiative
  • SZ – 14./15.7.12 – FAM
    SPD wirft Forster Pflichtverletzung vor
  • merkur-online – 14.7.12 – cce
    SPD: Verstieß Forster gegen Dienstpflicht?
    Die SPD nimmt die Ablehnung ihres Antrags zum neuen Stadtarchiv nicht widerspruchslos hin. Es sei zu prüfen, ob Bürgermeister Helmut Forster seine Dienstpflicht verletzt habe. Der Angegriffene ist empört.
  • gb – 14.7.12 – tka
    Frust über politische Manöver
    Historischer Verein setzt nach Archivbeschluss auf Plan B, notgedrungen / Kommentar von Thomas Kapfer-Arrington
  • gb – 14.7.12 – po
    Archiv kommt ans Loisachufer
    Nach kontroverser Debatte: Stadtratsmehrheit spricht sich für Standort am Pumpenhaus aus.
  • gb – 14.7.12 – Ralf Fastner und Thomas Kapfer-Arrington
    Solidarisierung
    Altes Krankenhaus: Denkmalverein Penzberg kündigt Unterstützung des Historischen Vereins an.
  • merkur-online – 13.7.12 – fla
    Knobloch spricht zum Badehaus
    Der Historische Verein Wolfratshausen will weiter für den Erhalt des jüdischen Badehauses in Waldram kämpfen. Am Samstag wird sogar Charlotte Knobloch Position beziehen.
  • SZ – 12.7.12 – Felicitas Amler
    Gedenkort Waldram: Beschämende Stadtpolitik
  • ilb – 12.7.12 – Carl-Christian Eick
    “Wir werden das Loisachufer nicht zubetonieren”
  • merkur-online – 12.7.12 – fla
    „Machtpolitik und taktische Manöver“
    Enttäuscht, wütend und ein klein wenig optimistisch – so haben Sybille Krafft, Vorsitzende des Historischen Vereins, und Siedler-Chef Wolfgang Saal auf die Entscheidung des Stadtrats reagiert. Das Gremium hatte beschlossen, das Stadtarchiv am Loisachufer zu erweitern.
  • sz-online – 11.7.12 – Felicitas Amler
    Debatte über Archiv-Standort: Absage an gemeinsamen Gedenkort
    Der Stadtrat lehnt ein Archiv im historischen Gebäude am Waldramer Kolpingplatz mit knapper Mehrheit ab. Der Historische Verein kritisiert das Votum als Parteipolitik.
  • merkur-online – 11.7.12 – Carl-Christian Eick
    Ende der Debatte: Stadtarchiv entsteht am Loisachufer
    Es bleibt dabei: Das neue Stadtarchiv wird am Loisachufer gebaut. Einen anderslautenden Bürgerantrag sowie die Forderung der SPD, den Beschluss auszusetzen, lehnte die Mehrheit des Stadtrates am Dienstagabend ab.
  • merkur-online – 10.7.12 – fla
    Schlagabtausch am Badehaus
    Waldram – Geplant war eine Ortsbegehung. Heraus kam ein Schlagabtausch. Zumindest ein kleiner.
  • sz-online – 9.7.12 – Felicitas Amler
    Waldram – Ein Badehaus mit Gedächtnis
    Sybille Krafft wirbt dafür, das Wolfratshauser Archiv im historischen Umfeld anzusiedeln. Bürgermeister Forster zeigt sich genervt von der “Rumrederei”.
  • sz-online – 8.7.12 – Matthias Köpf
    Ein Ort für das Gedächtnis der Stadt
    Der Streit um den richtigen Standort für das Wolfratshauser Stadtarchiv verschärft sich. Der Historische Verein jetzt offen für das Badehaus in Waldram. Das Archiv soll unter ein Dach mit der Dokumentationsstätte für das Lager Föhrenwald.
  • SZ – 6.7.12 – Matthias Köpf
    Unbekannte Offerte
    Stadt hätte Waldramer Badehaus übernehmen können.
  • sz-online – 5.7.12 – Matthias Köpf
    Stadtrat muss sich mit Archiv-Streit befassen
    Der geplante Neubau am Loisachufer bleibt in der Kritik: Gegen den Willen von Bürgermeister Forster verweist der Bauausschuss die Standortdebatte an das Plenum. Das ehemalige jüdische Badehaus in Waldram und das Alte Krankenhaus sind nach wie vor Optionen.
  • GB – 30.6.12 – rf
    Krafft ruft, Gremium kommt
    Altes Krankenhaus: Landesdenkmalrat prüft Denkmalwürdigkeit
  • SZ – 30.6./1.7.12 – Lenka Jaloviecova
    Geschichtslektion im Kino
    Historischer Verein löst seinen Schülerpreis ein.
  • merkur-online – 29.6.12 – tas
    Eine echte Premiere als Preis
    Der Historische Verein Wolfratshausen vergab kürzlich den ersten “Schülerpreis für herausragende Arbeiten zur Geschichte unserer Region”.
  • SZ – 26.6.12 – Birgit Lotze
    Förderverein in Gründung
    Für Dokumentationsstätte werden Spenden gesammelt
  • SZ – 26.6.12 – Bernhard Lohr
    Altes Krankenhaus beschäftigt Denkmalrat
    Mitglieder des hochrangigen Gremiums kommen nach Wolfratshausen – Bezirksregierung überprüft Abrissgenehmigung
  • SZ – 25.6.12 – Thekla Kraußeneck
    Abstecher in die Vergangenheit
    Historikerinnen Elisabeth Anton und Kaija Voss erläutern Anfänge der Geretsrieder Geschichte
  • merkur-online – 23.6.12 – fla
    Kolpingplatz: Zum Start ein 600-Euro-Signal
    Der Historische Verein Wolfratshausen hat die ersten 600 Euro für den Erhalt des Badehauses am Kolpingplatz gesammelt. Außerdem hat die Planung für den Umbau begonnen.
  • gb – 23.6.12 – dae
    Hommage an den Sonderling
    Historischer Verein widmet Autor Ernst Wiechert einen Themenabend.
  • GB – 20.6.12 – tka
    Wider das Vergessen
    Kunstbunker und Historischer Verein Wolfratshausen präsentieren zwei Ausstellungen.
  • merkur-online – 19.6.12 – njd
    Die Sache mit dem Goldfischteich
    Weil die Werke des Autors Ernst Wiechert nicht unumstritten sind, hatten sich die Mitglieder des Historischen Vereins Wolfratshausen lange darum gedrückt, sich dem Dichter zu nähern. Jetzt – anlässlich seines 125. Geburtstages – wagte man es.
  • SZ – 18.6.12 – Barbara Szymanski
    Dichter im Allgemeinen
    Der Historische Verein Wolfratshausen befasst sich zum 125. Geburtstag von Ernst Wiechert mit dessen Verhältnis zum Nationalsozialismus
  • merkur-online – 16.6.12 – njd
    “Emotionaler Häuserkampf”
    Seit gestern ist die Internetseite des Denkmalnetzes Bayern freigeschaltet. Offiziell präsentiert wurde sie in der Littig-Villa in Wolfratshausen.
  • SZ – 16.6.12 – belo
    Das Ende der jüdischen Mädchenschule
    Charlotte Knobloch eröffnet Ausstellung “Wir lebten in einer Oase des Friedens” im Geretsrieder Kunstbunker.
  • SZ – 16./17.6.12 – Matthias Köpf
    SOS-Knopf für gefährdete Bauten
    Denkmalschutz-Initiative stellt Internet-Auftritt vor – Verfall der Max-Villa bringt erneut Landratsamt in die Kritik
  • merkur-online – 14.6.12 – fla
    Denkmalnetz Bayern: Neues Schutz-Bündnis geht online
    Das neu gegründete Denkmalnetz Bayern stellt am Freitag seine neue Internetseite vor. Präsentiert wird sie im Inselhaus in Wolfratshausen.
  • SZ – 13.6.12 – Felicitas Amler
    Neuordnung am Kolpingplatz
    Mit der Dokumentationsstätte fürs Lager Föhrenwald geht es weiter, wenn das Baurecht in dem Bereich geklärt ist.
  • merkur-online – 13.6.12 – rd
    Knobloch kommt nach Geretsried
    Für die Ausstellung „Wir lebten in einer Oase des Friedens…“, die am 14. Juli im Geretsrieder Kunstbunker beginnt, hat Albrecht Widmann die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde, Charlotte Knobloch, als Schirmherrin gewinnen können.
  • GB – 30.5.12 – rf
    Archiv: Beschluss wackelt
    Nach der Kritik de CSU zum Standort legt nun auch die SPD-Stadtratsfraktion nach.
  • SZ online – 26.5.12 – Bernhard Lohr
    Ein Stück Stadtgeschichte bewahren
    CSU und SPD bringen Bewegung in die festgefahrene Diskussion über zwei historische Gebäude in Waldram.
  • ILB – 26.5.12 – Tanja Lühr
    “Der Wahlkampf hat längst begonnen”
    Monatsversammlung: Forster hält am Archivstandort am Loisachufer fest – Mitglieder lassen Dampf ab.
  • SZ – 23.5.12 – Matthias Köpf
    Mehrheit für Archivstandort wankt
    Auch die SPD-Mehrheit plädiert dafür, den Bauausschuss-Beschluss zurückzustellen und Alternativen zu prüfen.
  • merkur-online – 23.5.12 – njd
    Mammutaufgabe Badehaus
    Das vergangene Jahr war turbulent für die Mitglieder des Historischen Vereins. Und auch 2012 wird arbeitsintensiv werden.
  • ILB – 16./17.5.12 – Nina Daebel
    Baudenkmal gehört zum neuen Buchprojekt
  • GB – 16.5.12 – rf
    Archivar für Neubau
    Weniger Besucher in 2011 / Brandschutz nicht gewährleistet
  • GB – 16.5.12 – tka/rf
    Rettung auf Zeit
    Ausschuss will Altes Krankenhaus vorerst nicht an Investor vergeben.
    Bürgerantrag zum Archiv zulässig
  • SZ – 12.5.12 – Benjamin Engel
    Heiligenfigur aus Abrisshaus gerettet
    Wolfratshauser Museumsleiter Hubert Lüttich sieht seine Aufgabe nicht nur im Pflegen von Exponaten
  • merkur-online – 12.5.12 – fla
    “Neubau wäre wirtschaftlicher”
    Manfred Wegner, zusammen mit Regina Stümpges ehrenamtlicher Betreuer des Stadtarchivs, hat sich im Kulturausschuss für einen Neubau am Loisachufer ausgesprochen.
  • merkur-online – 11.5.12 – njd
    Die Region unter der Lupe
    Der Historische Verein Wolfratshausen hat erstmals einen „Schülerpreis für herausragende Arbeiten zur Geschichte unserer Region“ vergeben.
  • SZ – 11.5.12 – Bernhard Lohr
    “Eine Riesen-Aufgabe”
    Der Historische Verein will im ehemaligen jüdischen Badehaus Waldram eine zeitgeschichtliche Dokumentationsstätte schaffen
  • SZ online – 11.5.12 – Matthias Köpf
    Altes Krankenhaus vorerst gerettet
    Die Stadträte stellen ihre Pläne für vier- und fünfgeschossige Neubauten zurück. Der drohende Abriss ist damit abgewendet – fürs erste.
  • SZ online – 11.5.12 – Kommentar von Matthias Köpf
    Der Konflikt bleibt ungelöst
    Der Bauausschuss lehnt einen Abriss des historischen Gebäudes ab – aus Angst vor den Zwängen des eigenen Bebauungsplans. Ein neuer könnte die beruhigten Konflikte wieder aufbrechen.
  • merkur-online – 10.5.12 – cce/njd
    Altes Krankenhaus: Abriss aufgeschoben – nicht aufgehoben
    Der Verkauf und daraus resultierende Abriss des alten Wolfratshauser Krankenhauses an der Sauerlacher Straße ist vom Tisch. Allerdings nicht endgültig, wie Bürgermeister Helmut Forster betont.
  • SZ – 9.5.12 – kpf
    Forster pocht auf Abriss
    Bürgermeister schließt Nutzung des Alten Krankenhauses aus.
  • merkur-online – 9.5.12 – red
    In aller Bescheidenheit
    Seinen 70. Geburtstag feierte dieser Tage der Geschichtslehrer und Historiker Arthur Zimprich.
  • GB – 9.5.12 – tka/rf
    Interessenten sind da
    Bauausschuss diskutiert über Zukunft des Alten Krankenhauses
  • merkur-online – 8.5.12 – fla
    Plädoyer für die alten Gemäuer
    Nachdem er sich in der Debatte um das Stadtarchiv lange zurückgehalten hat, geht Kreisarchivpfleger Peter Schweiger jetzt in die Offensive. Er spricht sich dafür aus, das Gedächtnis der Stadt in einem historischen Gebäude unterzubringen.
  • ILB – 8.5.12 – Frederik Lang
    „Intaktes Stadtbild erhalten“: Denkmalnetz Bayern bietet Hilfe an
  • SZ – 8.5.12 – Matthias Köpf
    Wachsende Kritik an Bauvorhaben
    Der geplante Abriss des Alten Krankenhauses und der Neubau des Archivs am Loisachufer spalten Wolfratshausen
  • SZ – 7.5.12 –
    “Ein wichtiges Denkmal”
    Der Streit über das Alte Krankenhaus geht in die nächste Runde: Nun fordern auch die Grüne dessen Erhalt.
  • merkur-online – 5.5.12 – fla
    Altes Krankenhaus: Die bröckelnde Fassade retten
    Auf Archivtauglichkeit prüfen? Die Bürger beteiligen? Oder den Dingen ihren Lauf lassen? In Sachen altes Krankenhaus scheint nur eines sicher: So geräuschlos wie erhofft geht der Verkauf nicht über die Bühne.
  • SZ – 5./6.5.12 – Andrea Reiter
    Jackie in der Loisachstadt
    Der Historische Verein präsentiert mit dem Buch “50 Jahre Wolfratshausen” unterhaltsamen Geschichtsunterricht.
  • GB – 5.5.12 – rf
    Altes Krankenhaus bekommt Lobby
    Historischer Verein will mit Offenem Brief Abriss verhindern
  • merkur-online – 30.4.12 – cce
    Historischer Verein: Denkmal darf nicht Zweckbau weichen
    In einem offenen Brief appelliert der Historische Verein Wolfratshausen an Landrat Josef Niedermaier und Wolfratshausens Bürgermeister Helmut Forster, vom Abriss des alten Krankenhauses in der Flößerstadt Abstand zu nehmen.
  • SZ* – 30.4.12 – Matthias Köpf
    Gebautes Gedächtnis
    Der Historische Verein fordert den Erhalt des früheren Krankenhauses und nennt Beispiele für Stadtarchive in alten Häusern
  • SZ – 28./29.4.12 – Matthias Köpf
    Denkmalamt rät zur Klage
    Widerstand gegen Abriss des ehemaligen Krankenhauses wächst. Das Rathaus hält dennoch an seinen Plänen fest – und plant sogar den nächsten Schritt.
  • merkur-online – 27.4.12 – cj/fla
    Kampf für ein Stück Geschichte
    Denkmalschützer protestieren gegen den Abriss des alten Krankenhauses.
  • merkur-online – 25.4.12 – Frederik Lang
    Den Anforderungen nicht gewachsen
    Kulturpreisträger und Hobby-Historiker Christian Steeb: Stadtarchiv kann nicht ins alte Krankenhaus
  • merkur-online – 22.4.12
    Stadtarchiv ins alte Krankenhaus?
    Wäre das Stadtarchiv statt am Loisachufer nicht im alten Krankenhaus besser untergebracht? Das wollte Stefan Pszolla (Grüne) in der Monatsversammlung der Bürgervereinigung wissen.
  • SZ – 16.4.12 – Wolfgang Schäl
    Denkmal ohne Schutz
    Die Stadt will ihr früheres Krankenhaus zu Geld machen – und bietet die Fläche für Neubauprojekte an.
  • merkur-online – 14.4.12 – Frederik Lang
    Altes Krankenhaus wird verkauft
    Möglicherweise hat das letzte Stündlein für das alte Krankenhaus geschlagen. Das Grundstück an der Sauerlacher Straße steht zum Verkauf. Ob das Gebäude erhalten bleibt, erscheint fraglich.
  • merkur-online – 14.4.12 – dor
    Kolpingplatz: Neue Büste für den Brunnen
    Der Brunnen des Kolpingplatzes in Waldram bleibt noch eine Zeit lang kopflos. Um einen Ersatz kümmert sich die Stadt aber bereits.
  • IK – 12.4.12
    Buch zur Geburtstagsrevue und gute Neuigkeiten zum Waldramer Kolpingplatz
  • ILB – 11.4.12 – Tanja Lühr
    Ein Herz für Kinder
    Sybille Krafft präsentiert ihr BR-Hörspiel über Dr. Erich Benjamin, den „Kaiser von Ebenhausen“.
    Im Hotel Klostermaier in Icking präsentierte die Vorsitzende des Historischen Vereins Wolfratshausen kürzlich ihr Hörspiel über die Familie Benjamin. Krafft hat es 2007 für die BR-Radiosendung „Land und Leute“ aufgenommen. Als Quelle diente ihr in erster Linie das Buch von Benjamins Tochter Renate [Hersh] Die drei Ohren Gottes. Doch auch Ebenhausener Bürger wurden von Krafft befragt.
  • SZ – 7./8./9.4.12 – Bernhard Lohr
    Weg frei für Dokumentationsstätte
    Erzdiözese erhält Gebäude am Waldramer Kolpingplatz – Geschichte des Lagers Föhrenwald soll präsentiert werden.
  • SZ – 7./8./9.4.12 – Isabel Meixner
    Die Erfüllung eines Traums
    Eva Greif kann jetzt beginnen, eine Dokumentationsstätte zu schaffen – Interview
  • GB – 7.4.12 – Seite 7/40 – cp
    Parkdeck, Kolpingplatz, Sozialwohnungen
    Bürgermeister Forster blickt bei der Bürgerversammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurück
  • SZ – 6.4.12 – Bernhard Lohr
    Zweiter Neustart in Waldram
    Früher begann für Displaced Persons hier eine neue Zeitrechnung, nun soll das historische Ensemble selbst umgebaut werden. Doch es sind noch einige Fragen ungeklärt.
  • ILB – 6.4.12 – nie
    Kolpingplatz: Engagement von Erfolg gekrönt
    Die Tür zum Erhalt des Kolpingplatzes in Waldram und der beiden darauf stehenden Gebäude ist seit Donnerstag weit geöffnet.
  • SZ – 5.4.12 – Bernhard Lohr
    Durchbruch für historisches Ensemble
    Das Erzbistum München-Freising rückt von seinem Vorhaben ab, das ehemalige jüdische Badehaus abzureißen – und stimmt in einer Gesprächsrunde den Plänen des Historischen Vereins zu
  • ILB – 4.4.12 – fla
    Retro-Revue gibt’s jetzt als Buch
    Die Historische Revue im September war ein Riesenerfolg. Wer sie dauerhaft in Erinnerung behalten möchte, hat jetzt Gelegenheit dazu. Der Historische Verein hat das Event als Buch veröffentlicht – und obendrauf eine DVD produziert.
  • SZ – 2.4.12 – Lisa Sonnabend
    Zwei verbogene Löffel und viele Erinnerungen
    Es ist eines der unbekannten Kapitel der deutschen Geschichte: die Displaced-Persons-Lager. Wer den Holocaust überlebt hatte und zu schwach, arm oder krank war, das Land der Täter zu verlassen, fand hier eine neue Heimat. Jetzt berichten Bewohner aus Föhrenwald bei Wolfratshausen über ihre Zeit dort.
  • SZ – 2.4.12 – Lisa Sonnabend
    Vom Abriss bedroht
    Greif gründete 2007 mit vier Bekannten den Arbeitskreis Föhrenwald. Am Eingang zur Siedlung haben sie eine Informationstafel aufgestellt, immer wieder organisieren sie Veranstaltungen über die Geschichte des Ortes, die meist sehr gut besucht sind. Nun soll bald ein historischer Pfad durch Waldram führen, den eine von Greifs Schülerinnen in ihrer Facharbeit entwickelt hat.
  • SZ – 30.3.12 – Isabel Meixner
    Bürgermeister soll Farbe bekennen
    Die Wolfratshauser fordern Helmut Forster auf, sich für das historische Ensemble am Waldramer Kolpingplatz einzusetzen. Doch der gibt sich erneut zurückhaltend.
  • ILB – 29.3.12 – rd
    Schüler für Geschichte begeistern
    Mit der Ausschreibung des Schülerpreises 2012 will der Historische Verein Wolfratshausen die Jugend im Landkreis für die Geschichte ihrer Heimat begeistern.
  • ILB – 26.3.12 – njd
    Gebäude dürfen nicht “der Spitzhacke” zum Opfer fallen
    Abreißen oder für die Nachwelt erhalten? Wenn es um die Zukunft des bedrohten Gebäude-Ensembles auf dem Kolpingplatz in Waldram geht, spricht sich die CSU Wolfratshausen klar für einen Erhalt aus.
  • SZ – 26.3.12 – Barbara Szymanski
    Überraschende Vehemenz
    Die Siedlergemeinschaft und die DJK Waldram fordern mit deutlichen Worten den den Erhalt der vom Abriss bedrohten Gebäude. Bürgermeister Forster versucht zu beschwichtigen – und gießt damit Öl ins Feuer.
  • ILB – 25.3.12 – tal
    Klares Bekenntnis gefordert
    Die Siedler von Waldram wollen für den Erhalt ihres Kolpingplatzes kämpfen. Bürgermeister Helmut Forster machte ihnen in ihrer Jahresversammlung wenig Hoffnung . . . Wenigstens eine gute Nachricht hatte der Bürgermeister für die Eigenheimer: Eine neue Kolping-Büste als Ersatz für die, die vor einem halben Jahr von Unbekannten vom Brunnen geklaut worden war, sei in Arbeit.
  • GB – 24.3.12 – rf
    Kolpingplatz: Neue Unterstützer – S. 10/48
    Zehn Wolfratshauser Kulturpreisträger wollen Gebäude-Ensemble erhalten
  • ILB – 23.3.12 – Sebastian Dorn
    “Kirche hält nicht starr am Abriss fest”
    Kolpingplatz: Historischer Verein schöpft aus Gespräch mit Erzdiözese neue Hoffnung
  • SZ – 22.3.12 – Felicitas Amler
    Absage der katholischen Kirche
    Das Erzbischöfliche Ordinariat sieht sich außerstande, das historische Badehaus auszubauen – und gibt Abrissgegnern dennoch Grund zur Hoffnung.
  • ILB – 21.3.12 – dor
    Der Tag der Entscheidung
    Der Historische Verein wünscht sich am Kolpingplatz „einen Ort der Begegnung“, während die Erzdiözese den Bau von Wohnungen favorisiert. Heute treffen sich beide Parteien, um über die Zukunft des Platzes zu sprechen.
  • SZ – 20.3.12 – Felicitas Amler
    Spurensicherung in Waldram
    Zwei historische Gebäude könnten die ganze Lokalgeschichte erzählen – wenn sie nicht abgerissen werden . . . Der Mittwoch dieser Woche ist für den Historischen Verein Wolfratshausen und für den Stadtteil Waldram ein besonderer Tag: Vertreter des Vereins treffen sich mit Repräsentanten des Erzbischöflichen Ordinariats, um über Abriss oder Rettung letzter architektonischer Zeugen der Zeitgeschichte in Waldram zu sprechen.
    Kommentar: Zeit für Überzeugungsarbeit
    Dokumentation: “Einmalige historische Zeugnisse bewahren”
  • SZ – 19.3.12 – Matthias Köpf
    Kulturpreisträger wollen Zeitzeugnisse retten
    Neue Unterstützer für die Erhaltung der historischen Gebäude am Waldramer Kolpingplatz
  • GB – 10.3.12 – ph
    Kampf für den Kolpingplatz
    Historischer Verein und Siedlungsgemeinschaft Waldram
 machen mobil
  • ILB – 9.3.12 – fla
    Kardinal verspricht Lösung für alle
  • ILB – 8.3.12 – Frederik Lang
    Sportler wollen Ort der Begegnung
    Siedlergemeinschaft und Historischer Verein bekommen Unterstützung. Im Kampf um die alten Häuser am Kolpingplatz meldet sich jetzt auch die DJK Waldram zu Wort – immerhin der mitgliederstärkste Verein des Wolfratshauser Stadtteils.
  • SZ – 8.3.12 – Petra Schneider
    Vorbildlich furchtlos
    Zum Internationalen Frauentag stellt Literaturwissenschaftlerin Hadumod Bußmann Therese von Bayern vor
  • ILB – 7.3.12 – Frederik Lang
    Hoffen auf den Brief des Kardinals
    Jeder für sich hat es schon verkündet, jetzt machen der Historische Verein und die Siedlergemeinschaft Waldram auch offiziell gemeinsame Sache. Damit der Kolpingplatz erhalten werden kann, brauchen sie zwei Dinge: die Unterstützung der Stadträte – und von Kardinal Marx.
  • SZ – 7.3.12 – Barbara Szymanski
    Archiv zum Gedenken
    Historischer Verein und Waldramer Siedler machen sich für ein kombiniertes Dokumentationszentrum am Kolpingplatz stark
  • ILB – 3.3.12 – fla
    Kolpingplatz: Kirche zu Gesprächen bereit
    Es gibt Hoffnung für die beiden alten Häuser am Kolpingplatz. Die Kirche zeigt sich grundsätzlich verhandlungsbereit. Man werde das Gespräch mit den Betroffenen suchen, sagte eine Sprecherin
    der Erzdiözese
  • Main-Post/Schweinfurter Tagblatt – 2.3.12 – Mathias Wiedemann
    Erinnerung an eine Oase des Friedens
    Ausstellung in St. Johannis: Auch Mädchen aus der Region besuchten die jüdische Mädchenschule Wolfratshausen
  • SZ – 27.2.12 – Matthias Köpf
    Empfänger mit Sendung
    Seit einem Brief aus Waldram bekennen sich Wolfratshausens Räte eilig zum Kolpingplatz
  • SZ – 25./26.2.12 – Matthias Köpf
    Ein Badehaus, das Wellen schlägt
    Nach dem Engagement des Historischen Vereins und der Waldramer Siedlungsgemeinschaft denkt nun auch die Stadt nach, ob die von jüdischen DPs benutzte “Mikwe” erhaltenswert ist.
  • Main-Post/Schweinfurt/StadtKultur – 24.2.12 – maw
    Zerbrechliche Oase des Friedens
    Ausstellung: Die Geschichte einer jüdischen Mädchenschule 1926–1938
  • ILB – 23.2.12 – Frederik Lang
    Allianz gegen den Abriss
    Die Siedlergemeinschaft Waldram nimmt den Kampf um die zwei alten Gebäude am Kolpingplatz auf. “Wir müssen den ursprünglichen Ortskern erhalten”, sagt Vorsitzender Wolfgang Saal.
  • SZ – 14.2.12 – Barbara Szymanski
    Eine erste Heimat in Freiheit
    Zeitgeschichte: Jüdisches Leben im Lager Föhrenwald und in Osteuropa – Sonderausstellung im Jüdischen Museum zeigt das Leben der Displaced Persons im Lager Föhrenwald
  • SZ – 14.2.12 – Vanessa von Proff
    Leben zwischen den Zeilen
    Jüdische Schicksale: Schüler setzen sich kritisch mit Ausstellungen in Geretsried und München auseinander
  • ILB/TK – 3. und 4./5.2.12 – Roswitha Diemer
    Zäher Kampf um Waldrams Mitte
    Historischer Verein hofft auf Ensembleschutz für den Kolpingplatz – Es gibt aber kaum positive
    Signale.
  • GB – 28.1.12 – cp
    Eine Frau, die Geschichte schreibt
    Historischer Verein ehrt Sybille Krafft im Krämmel-Foyer.
  • IK – 26.1.12
    Historischer Verein Wolfratshausen ehrt seine Vorsitzende Dr. Sybille Krafft
  • GB – 25.1.12 – cp
    Junge Geschichtsforscher fördern
    Historischer Verein will Schülerpreis ausloben / Neues Programm
  • ILB – 23.1.12 – Tania Lühr
    Mutig, aufmüpfig und charmant
    150 Gäste feiern die Historikerin und Autorin Sybille Krafft
  • SZ – 23.1.12 – Matthias Köpf
    Ehre für die Erbin
    Dieter Wieland würdigt die doppelt preisgekrönte Sybille Krafft.
  • ILB – 16.1.12 – Tania Lühr
    Von der Prinzessin bis zu den See-Villen
    Historischer Verein stellt Jahresprogramm vor.
  • SZ – 16.1.12 – Barbara Szymanski
    Frauen, Klöster, Jugend, Dichter

 

zurück zu Presse-Archiv


 

SZ = Süddeutsche Zeitung/Wolfratshausen, ILB = Isar-Loisachbote, TK = Tölzer Kurier, IK = Isar-Kurier, GB = Das Gelbe Blatt – Abschrift bzw. Verlinkung mit frdl. Genehmigung der Verlage

* Aus rechtlichen Gründen dürfen wir die SZ-Artikel bis auf wenige Ausnahmen hier nicht schriftlich wiedergeben. Sie können jedoch, nach telefonischer Voranmeldung, gern in unserer Geschäftsstelle eingesehen werden.