Historischer Verein Wolfratshausen e.V.
Littig-Villa, Beuerberger Str. 1 • 82515 Wolfratshausen • Tel.: 08171–34 59 05
E-Mail: info@histvereinwor.de
Bankverbindung: IBAN DE68 7005 4306 0000 5307 25, BIC BYLADEM1WOR



Trenner

2017 – GEDENKEN AN DIE BÜCHERVERBRENNUNG – 1933



Trenner

Pressestimmen 2012 – Archiv – 2.4. bis 30.4.12

zurück zu Presse-Archiv

  • merkur-online – 30.4.12 – cce
    Historischer Verein: Denkmal darf nicht Zweckbau weichen
    In einem offenen Brief appelliert der Historische Verein Wolfratshausen an Landrat Josef Niedermaier und Wolfratshausens Bürgermeister Helmut Forster, vom Abriss des alten Krankenhauses in der Flößerstadt Abstand zu nehmen.
  • SZ* – 30.4.12 – Matthias Köpf
    Gebautes Gedächtnis
    Der Historische Verein fordert den Erhalt des früheren Krankenhauses und nennt Beispiele für Stadtarchive in alten Häusern
  • SZ – 28./29.4.12 – Matthias Köpf
    Denkmalamt rät zur Klage
    Widerstand gegen Abriss des ehemaligen Krankenhauses wächst. Das Rathaus hält dennoch an seinen Plänen fest – und plant sogar den nächsten Schritt.
  • merkur-online – 27.4.12 – cj/fla
    Kampf für ein Stück Geschichte
    Denkmalschützer protestieren gegen den Abriss des alten Krankenhauses.
  • merkur-online – 25.4.12 – Frederik Lang
    Den Anforderungen nicht gewachsen
    Kulturpreisträger und Hobby-Historiker Christian Steeb: Stadtarchiv kann nicht ins alte Krankenhaus
  • merkur-online – 22.4.12
    Stadtarchiv ins alte Krankenhaus?
    Wäre das Stadtarchiv statt am Loisachufer nicht im alten Krankenhaus besser untergebracht? Das wollte Stefan Pszolla (Grüne) in der Monatsversammlung der Bürgervereinigung wissen.
  • SZ – 16.4.12 – Wolfgang Schäl
    Denkmal ohne Schutz
    Die Stadt will ihr früheres Krankenhaus zu Geld machen – und bietet die Fläche für Neubauprojekte an.
  • merkur-online – 14.4.12 – Frederik Lang
    Altes Krankenhaus wird verkauft
    Möglicherweise hat das letzte Stündlein für das alte Krankenhaus geschlagen. Das Grundstück an der Sauerlacher Straße steht zum Verkauf. Ob das Gebäude erhalten bleibt, erscheint fraglich.
  • merkur-online – 14.4.12 – dor
    Kolpingplatz: Neue Büste für den Brunnen
    Der Brunnen des Kolpingplatzes in Waldram bleibt noch eine Zeit lang kopflos. Um einen Ersatz kümmert sich die Stadt aber bereits.
  • IK – 12.4.12
    Buch zur Geburtstagsrevue und gute Neuigkeiten zum Waldramer Kolpingplatz
  • ILB – 11.4.12 – Tanja Lühr
    Ein Herz für Kinder
    Sybille Krafft präsentiert ihr BR-Hörspiel über Dr. Erich Benjamin, den „Kaiser von Ebenhausen“.
    Im Hotel Klostermaier in Icking präsentierte die Vorsitzende des Historischen Vereins Wolfratshausen kürzlich ihr Hörspiel über die Familie Benjamin. Krafft hat es 2007 für die BR-Radiosendung „Land und Leute“ aufgenommen. Als Quelle diente ihr in erster Linie das Buch von Benjamins Tochter Renate [Hersh] Die drei Ohren Gottes. Doch auch Ebenhausener Bürger wurden von Krafft befragt.
  • SZ – 7./8./9.4.12 – Bernhard Lohr
    Weg frei für Dokumentationsstätte
    Erzdiözese erhält Gebäude am Waldramer Kolpingplatz – Geschichte des Lagers Föhrenwald soll präsentiert werden.
  • SZ – 7./8./9.4.12 – Isabel Meixner
    Die Erfüllung eines Traums
    Eva Greif kann jetzt beginnen, eine Dokumentationsstätte zu schaffen – Interview
  • GB – 7.4.12 – Seite 7/40 – cp
    Parkdeck, Kolpingplatz, Sozialwohnungen
    Bürgermeister Forster blickt bei der Bürgerversammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurück
  • SZ – 6.4.12 – Bernhard Lohr
    Zweiter Neustart in Waldram
    Früher begann für Displaced Persons hier eine neue Zeitrechnung, nun soll das historische Ensemble selbst umgebaut werden. Doch es sind noch einige Fragen ungeklärt.
  • ILB – 6.4.12 – nie
    Kolpingplatz: Engagement von Erfolg gekrönt
    Die Tür zum Erhalt des Kolpingplatzes in Waldram und der beiden darauf stehenden Gebäude ist seit Donnerstag weit geöffnet.
  • SZ – 5.4.12 – Bernhard Lohr
    Durchbruch für historisches Ensemble
    Das Erzbistum München-Freising rückt von seinem Vorhaben ab, das ehemalige jüdische Badehaus abzureißen – und stimmt in einer Gesprächsrunde den Plänen des Historischen Vereins zu
  • ILB – 4.4.12 – fla
    Retro-Revue gibt’s jetzt als Buch
    Die Historische Revue im September war ein Riesenerfolg. Wer sie dauerhaft in Erinnerung behalten möchte, hat jetzt Gelegenheit dazu. Der Historische Verein hat das Event als Buch veröffentlicht – und obendrauf eine DVD produziert.
  • SZ – 2.4.12 – Lisa Sonnabend
    Zwei verbogene Löffel und viele Erinnerungen
    Es ist eines der unbekannten Kapitel der deutschen Geschichte: die Displaced-Persons-Lager. Wer den Holocaust überlebt hatte und zu schwach, arm oder krank war, das Land der Täter zu verlassen, fand hier eine neue Heimat. Jetzt berichten Bewohner aus Föhrenwald bei Wolfratshausen über ihre Zeit dort.
  • SZ – 2.4.12 – Lisa Sonnabend
    Vom Abriss bedroht
    Greif gründete 2007 mit vier Bekannten den Arbeitskreis Föhrenwald. Am Eingang zur Siedlung haben sie eine Informationstafel aufgestellt, immer wieder organisieren sie Veranstaltungen über die Geschichte des Ortes, die meist sehr gut besucht sind. Nun soll bald ein historischer Pfad durch Waldram führen, den eine von Greifs Schülerinnen in ihrer Facharbeit entwickelt hat.

Trenner

zurück zu Presse-Archiv

Trenner

SZ = Süddeutsche Zeitung/Wolfratshausen, ILB = Isar-Loisachbote, TK = Tölzer Kurier, IK = Isar-Kurier, GB = Das Gelbe Blatt – Abschrift bzw. Verlinkung mit frdl. Genehmigung der Verlage

* Aus rechtlichen Gründen dürfen wir die SZ-Artikel bis auf wenige Ausnahmen hier nicht schriftlich wiedergeben. Sie können jedoch, nach telefonischer Voranmeldung, gern in unserer Geschäftsstelle eingesehen werden.

Trenner